Gliederung

1. Youtube entfernt den Dislike Button

Wir erinnern uns an Momente, in denen Videos nur kurz nach ihrem Upload tausende an Dislikes bekommen haben und dadurch schon fast Meme-Potenzial erhielten. Ein ganz berühmtes Beispiel hierfür war der Youtube Rewind von 2018. Youtube ist eine riesige Plattform, auf welcher sowohl Einsteiger wie auch etablierte Youtuber mit professionellem Equipment ihren Content uploaden. Einige wichtige Funktionen beim Erkennen, ob ein Video qualitativ hochwertig ist, ist definitiv die Like/Dislike Anzeige wie auch die generelle Qualität des Videos.

INFO: Solltest du dich dafür interessieren, deine Videos qualitativ aufzuwerten, haben wir auf unserer Seite ein paar kleine Vergleiche, Tests, Empfehlungen und Anleitungen für dich. Finde das richtige Equipment für die Belichtung, für den Sound und für die Hintergrundeffekte.
 

Youtube, die Tochter des Google-Konzerns gab jetzt, Ende 2021 – interessanterweise per Video auf ihrer eigenen Plattform – eine Stellungnahme. In dieser gaben sie den Schritt bekannt, dass sie die Dislike Zahlen unter den Youtube-Videos löschen wollen. Das Video mit der Stellungnahme bekam kurzerhand knapp 140.000 Dislikes und die Resonanz darauf war sehr negativ. Viele Nutzer schrieben in die Kommentare unter dem Video, Youtube schränke die Meinungsfreiheit der Viewer ein. Das Paradoxe daran: die massive Kritik an dem Video spricht im Grunde genommen ein wenig gegen die Behauptung der Nutzer, da die Kritik hier großflächig und für jeden ersichtlich ist.

Wichtig ist hier anzumerken, dass die Viewer der Videos durchaus noch den Dislike Button klicken können, sie sehen jedoch den bekannten grün-rot gemischten Balken nicht mehr. Die jeweiligen Uploader können die Resonanz auf ihre Kunstwerke jedoch weiterhin in den Analytics sehen.

Die Sicht der Viewer:

Wie du hier siehst, können die Viewer zwar immer noch auf den Dislike-Button klicken, sehen aber nicht mehr wie viele Dislikes das Video hat.

Anders ist die Sicht für die Creator:

2. Warum entfernt Youtube den Dislike Button?

In einer Stellungnahme gab Youtube bekannt, dass sie respektvolle Interaktionen zwischen den Creator und den Viewern fördern wollen sowie die Creator vor etwaigen Belästigungen schützen wollen. Aus diesem Grund haben sie mehrere Funktionen zur Verbesserung der Zuschauer- und Creator-Erfahrung eingeführt. Youtube selbst schreibt direkt über sogenannte “Dislike-Attacken” und beschreibt diese als einen Akt, bei dem Viewer oder Viewergruppen versuchen, sich zu organisieren und die Anzahl der Dislikes bei für sie unbeliebten Videos in die Höhe zu treiben. Weiter schreibt Youtube darüber, dass sie im Rahmen des Tests, bei denen die Viewer die Schaltfläche mit dem Dislikebutton zwar weiterhin sehen aber die Auswertung eben dieser nicht verfolgen können, Folgendes sehen konnten: die Anzahl der Dislikes und Ablehnungen gingen zahlenmäßig nach unten und gleichzeitig sank die Wahrscheinlichkeit von Dislike-Attacken. Die Anzahl der Creator die von solchen Dislike-Attacken angegriffen werden, sank demnach auch.

Youtube will ebenso unter anderem vermeiden, dass neue und kleinere Content Creator durch Dislike-Attacken anfangs entmutigt werden und demzufolge ihren Youtube-Kanal an den Nagel hängen.

3. Dislike-Button weg - unsere Meinung und Empfehlung

Wir sehen die Entscheidung Youtubes ein wenig gemischt. Auf der einen Seite schafft die Plattform es so, dass die Kritik, die die Menschen äußern wollen, nun schriftlich, heißt per Kommentar, getätigt werden muss. Dies hat zur Folge, dass sich wahrscheinlich weniger Menschen finden, die mit Dislike-Attacken auf Youtuber losgehen und sich mehr Menschen ermutigt fühlen, ihre Kritik in Wort und Schrift auszuführen. Dies sieht man übrigens auch beim Announcement Video von Youtube selbst. Das Video hat zig tausend Kommentare und Youtube kann die Kritik, welche die Nutzer äußern, ausformuliert und in einer sehr hohen Anzahl an Kommentaren lesen.

Hier das besprochene Video:

Ein weiterer unserer Meinung nach positiver Punkt ist der folgende:

Durch die Möglichkeit, mit einem Mausklick ein Video oder einen Creator negativ zu bewerten, stieg die Anzahl der Dislike-Attacken auch bei kleineren Youtubern. Die Option, ein Video, ohne es gesehen zu haben, negativ zu bewerten mit dem Ziel einen Menschen fertig zu machen, grenzt unserer Meinung nach an Cyber-Mobbing. Es gibt Fälle, in denen Youtuber sehr kritikwürdige und kontroverse Videos hochgestellt haben, hier fänden wir es jedoch trotzdem sinnvoller, wenn die Kritik ausformuliert wird und nicht wie bisher, mit einem einzelnen Klick geäußert wird.

Zudem gehen wir davon aus, dass die Entscheidung Youtubes Artists schützt, die generell sehr unbeliebt bei den Viewern sind. Eventuell trauen sich die bei der Community unbeliebten Creator wieder mehr aus ihrer Deckung hervor und uploaden mehr Content. Des Weiteren könnte es genau dadurch wieder zu mehr kontroversen und heiß diskutierten Videos auf der Plattform kommen, was wir definitiv als positiv erachten.

Kommen wir zu unseren Kritikpunkten:

Sehr schade finden wir, dass die Dislike-Funktion bei informativen Videos nicht mehr zu sehen ist. Gerade wenn es um Informationen und Informationsweitergabe geht, sehen wir es als sehr wichtig an, dass es eine Möglichkeit gibt, die Resonanz darauf zu sehen, ohne die Kommentare zu analysieren. Auf Youtube gibt es haufenweise schlecht gemachter, wenig informativer Videos mit reißerischen Clickbait-Titeln, welche die Viewer nun nicht mehr direkt ohne relativ größeren Zeitaufwand von den informativ hochwertigen Videos unterscheiden können. Allein das Anschauen des kompletten Videos und/oder das Auswerten der Kommentare des Videos gibt den Nutzern dann die Möglichkeit, hier die Informationsqualität herauszufinden.

Ein weiterer negativer Punkt unsererseits ist die Stärkung von Artists die sich durch Likekäufe unerlaubt eine Vielzahl an Daumen hoch Bewertungen kaufen. Durch die Möglichkeit dieser Käufe sehen die User unter Videos eine Vielzahl an Likes und der Eindruck der allgemeinen Beliebtheit eines eher unbeliebten Contents entsteht. In dieser Sache werden, unserer Meinung nach, die falschen Creator unterstützt.

Des Weiteren wird den Usern die Möglichkeit genommen, eine generelle Abneigung gegenüber fragwürdigen Unternehmens-Kampagnen o.Ä. zum Ausdruck zu bringen.

Unser Fazit und unsere Empfehlung:

Wenn es Youtube wirklich darum geht, dass Videos vor Dislike-Attacken geschützt und Newcomer auf der Plattform gestärkt werden sollen, müssten sie, unserer Meinung nach, eine Art Grenze einbauen, ab der man als Viewer die Like/Dislike Funktion nutzen kann. Wir denken dabei an eine Art prozentuale Untergrenze, die der Nutzer von dem Video gesehen haben muss, bevor er den Daumen hoch oder den Daumen runter geben kann. Somit würde Youtube zumindest den Dislike-Attacken entgegenwirken. Des Weiteren wären wir eher Freunde des liberalen Ansatzes, heißt, der Content-Creator sollte selbst darüber entscheiden dürfen, ob er oder sie die Anzeige des Like/Dislike Balkens erlaubt. Somit wird die Entscheidung quasi an die Kanäle und Kanaleigentümer weitergegeben. Auch das Argument des Mobbings wird durch das Abschalten der Dislike-Funktion nur halbwegs gelöst, da Creator in ihren Analytics immer noch die echte Zahl der Dislikes sehen können.

4. Dislikes wiederherstellen: Tipps von uns

Abschließend noch 2 Tipps von uns:

Tipp Nummer 1: 

Solltest du die Dislike-Zahlen und die Auswertung unter den Videos vermissen, gibt es schon ein passendes Browser-Plugin hierfür. Das Plugin nennt sich “Return Youtube Dislike” und arbeitet mit einer Kombination aus archivierten Daten und einer Erweiterung, die versucht, anhand vom Verhalten der User die neu hinzukommenden Dislikes zu bestimmen.

https://returnyoutubedislike.com/install

Hier die Sicht vor Aktivierung des Plugins:

Hier die Sicht nach Aktivierung des Plugins:

Das Plugin wird für verschiedene Browser angeboten.

Hier das Plugin, falls du Google Chrome oder Microsoft Edge nutzt:

https://chrome.google.com/webstore/detail/return-youtube-dislike/gebbhagfogifgggkldgodflihgfeippi

Hier, falls du Mozilla Firefox nutzt:

https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/return-youtube-dislikes/

Unser Tipp Nummer 2:

Solltest du es generell oder auch jetzt, wo Youtube die Dislike-Zahlen ausgeblendet hat, in Betracht ziehen, Content auf Youtube oder anderen Plattformen zu erstellen, haben wir auf unserer Seite Tipps, Tests, Produktvergleiche, Empfehlungen und Schrittanleitungen zu den besten Equipments. So haben wir z.B. einen Streaming-Setup Artikel verfasst, der das beste Streaming Setup nach Preiskategorien aufteilt und dir Tipps zum Beginn deiner Streaming-Karriere gibt. Für angehende Streamer haben wir ebenfalls einen Streaming Mikrofon Vergleich geschrieben!

FAQ

Warum hat Youtube die Like/Dislike Anzeige entfernt?

Das Ziel Youtubes ist es, die Erfahrung der Viewer und Creator zu verbessern. Mit dem Schritt will Youtube unter anderem gegen Dislike-Attacken vorgehen.

Kann ich die Anzeige trotzdem noch sehen?

Ja, mittlerweile gibt es Browser-Plugins, die dich die Like/Dislike Anzeige wieder sehen lassen, wenn du sie aktivierst.

Hat Youtubes Plan, die User und Creator-Erfahrung zu verbessern, funktioniert?

Youtube selber sagt, dass das Experiment geholfen hat, Dislike-Attacken in ihrer Zahl schrumpfen zu lassen, ob sich das positiv auf die Nutzerzahlen auswirkt, kann man noch nicht genau sagen.