Gliederung

1. Kostenlose Bildbearbeitungsapps für Android & iOS - sind sie nützlich?

Dass viele der hochgeladenen Fotos auf sozialen Netzwerken vor dem Upload bearbeitet wurden, ist lange kein Geheimnis mehr. Damit einhergehend wächst auch der Funktionsumfang und die Möglichkeiten, welche die Programme und Apps zur Bearbeitung von Fotos bieten, immer weiter. In nur wenigen Minuten lässt sich beispielsweise die Helligkeit und der Kontrast anpassen, die Gesichtsformen verändern und die Augenringe wegretuschieren. Wo es früher noch hochpreisige Programme benötigte, kann man sich heute zahlreiche kostenlose Apps direkt über den Play-Store oder App-Store auf das Smartphone downloaden und loslegen. Da die Optimierung der eigenen Fotos generell nichts Negatives ist, nutzen nicht nur bekannte Influencer und Influencerinnen die Option ihre Bilder zu verbessern, sondern auch eine Vielzahl der anderen Nutzer.

INFO: natürlich kann man die Bildbearbeitung auch in einem Maße betreiben, welches die Realität verzerrt und zu einer unrealistischen Darstellung führt. Gegen diese eher negativen Folgen der Bildbearbeitung und des damit vermittelten Schönheitsideals wird nun bereits aktiv vorgegangen, wie das Beispiel Norwegen zeigt. Dort müssen ab Sommer 2022 retuschierte, bearbeitete Fotos und Videos als solche gekennzeichnet werden.


Da wir trotzdem der Meinung sind, dass man Bildern durch eine verantwortungsvolle Nutzung von Fotobearbeitungs-Apps den letzten Feinschliff geben kann, möchten wir dir in diesem Artikel unsere sieben Lieblings-Apps zum Bearbeiten von Fotos vorstellen. Das Beste daran ist: die vorgestellten Apps sind kostenlos! Bist du also auch auf Instagram, Twitter, Pinterest oder anderen Plattformen unterwegs und lädst gerne Content hoch, solltest du unbedingt mal einen Blick auf die Apps werfen und ihre tollen Effekte ausprobieren.

2. Unsere Top 7 der kostenlosen Apps zur Bildbearbeitung

Fotografierst du gerne und erstellst regelmäßig Content auf Plattformen wie Instagram, bist du sicher schon über einige Bildbearbeitungs-Apps im Store gestolpert. Wir zeigen dir im Folgenden unsere Top 7 an kostenlosen Apps, die wir selbst nutzen, um unsere Social-Media-Beiträge zu erstellen. 

In den nächsten Unterkapiteln stellen wir dir kurz unsere Lieblings-Apps, ihren Funktionsumfang und die Besonderheiten vor! Außerdem informieren wir dich am Ende der jeweiligen Kapitel immer über die Kompatibilität mit dem iOS- und Android-Betriebssystem!

Unser Tipp: für den vollen Funktionsumfang nutzen wir teilweise mehrere Anbieter, da keine kostenlose App wirklich alle Funktionen, die wir benötigen, komplett gratis zur Verfügung stellt. Findest du also einmal nicht den Effekt oder die Funktion, die du anwenden möchtest, lohnt es sich, eine weitere App zu downloaden. Alternativ kannst du natürlich auch in den meisten Fällen auf die Premium-Version upgraden und damit auch die lästige Werbeanzeigen umgehen.

2.1 PicsArt Photo Studio - Bilder bearbeiten

Eine äußerst bekannte App zur Fotobearbeitung ist PicsArt. Diese Applikation kann kostenfrei heruntergeladen werden und bietet verschiedenste Tools zur Bildbearbeitung. So kannst du beispielsweise tolle Collagen erstellen, Zeichnungen anfertigen oder komplett eigene Designs aus Fotos, Hintergründen, Text und anderen Bestandteilen erstellen. 

Zusätzlich ist es möglich, sich im Feed von den Werken und Vorlagen andere User inspirieren zu lassen und deren Werke selbst zu verwenden. Hierzu kann man die Vorlage runterladen und dann mit einem Schritt-für-Schritt Tutorial personalisieren. Regelmäßige Challenges motivieren die User, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. 

Möchtest du einfach nur deine Fotos bearbeiten, stehen dir zahlreiche Werkzeuge, Effekte, Nachbesserungen sowie Aufkleber, Textblasen, Schablonen und vieles mehr zur freien Verfügung. Den vollen Funktionsumfang der App erlangst du durch ein Upgrade auf die Gold-Version.

Grundlegend kann man sagen, dass diese App schon eine vergleichsweise hohe Vielfalt an Funktionen bietet und die Community-Integration eine tolle Inspiration für eigene Projekte darstellt. Trotzdem kann man die App auch super für einfachere Optimierungen seiner Fotos nutzen.

  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

2.2 InShot - Bearbeitung von Fotos & Videos

Eine weitere, sehr bekannte und beliebte App zum Bearbeiten von Fotos ist InShot. Diese ist kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar und beinhaltet viele Funktionen. Wie viele weitere Apps bieten auch die Hersteller von InShot ein mögliches Upgrade auf Premium an. Außerdem hast du zusätzlich die Möglichkeit durch einmalige Zahlung die Werbung auszublenden, was sich durchaus lohnen kann, wenn man die App häufig nutzt. 

Dies ist bei uns der Fall, da die Besonderheit von InShot darin liegt, dass man neben Bilder auch Videos bearbeiten kann und hierfür eine Menge nützliche und coole Effekte zur Verfügung stehen.

Unser Meinung nach, ist die einfache Bedienung sowie der breite Funktionsumfang von InShot ein Grund, die App zu downloaden. Neben einfachen Bearbeitungsmöglichkeiten kann man auch in der kostenlosen Variante schon ziemlich ausgefallene Projekte starten. Sieh dir hierzu am besten Tutorials auf Youtube oder auf dem Instagram-Kanal der App an.

  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

2.3 Prequel - Filter & Effekte

Suchst du Filter, Templates und ausgefallene Effekte für deine Bilder, ist Prequel die passende App dafür. In der kostenlosen Version gibt es bereits viele Effekte und Filter, die du auf deine Fotos anwenden kannst. Auch die klassischen manuellen Anpassungen, wie Helligkeit, Farbe, Schärfe, das Zuschneiden, die Text-Funktion und weitere gibt es kostenlos. Darüber hinaus kannst du sogar noch die ein oder andere besondere Anpassung, wie einen Fisheye-Effekt anwenden.

Was die Prequel-App aber für uns besonders attraktiv macht, sind die ausgefallenen und abwechslungsreichen Templates in der App. Du kannst entweder stöbern oder über die Suchfunktion nach Begriffen und Templates suchen. Beispielsweise gefällt uns das Album-Cover-Template besonders, welches jedes unspektakuläre Foto in ein cooles Single- oder Album-Cover verwandelt. Außerdem gibt es Kategorien, wie Retro, Stars, TV, Poster und viele mehr. Hier kann man eindeutig viel Zeit in der App verbringen und etwas ausgefallenere Bilder für seine Social-Media-Kanäle erstellen.

  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

2.4 Snapseed - kostenlose Fotobearbeitung

Snapseed ist eine klassische App zur Fotobearbeitung. Beim Öffnen eines Bildes bekommst du zunächst die Möglichkeit, einige Filter beziehungsweise Looks anzuwenden. Hast du einen passenden Look für dein Foto gefunden oder möchtest es im Original-Look lassen, kannst du im nächsten Schritt die Tools verwenden. Hier stehen dir eine Reihe an nützlichen Effekten und Werkzeugen zur Verfügung. Einige Standard-Tools, die jede Bildbearbeitungs-App enthalten sollte, sind die Feinabstimmung, der Weißabgleich, das Zuschneiden und Drehen des Bildes, die Anpassung der Helligkeit und des Kontrasts sowie die Struktur und Schärfe des Fotos und viele weitere Tools. Darüber hinaus nutzen wir die App aber wegen nützlichen Tools, die nicht jede andere App anbietet:

  • Perspektive

Mit dem Perspektive-Tool kannst du dein Bild neigen, drehen und skalieren und es dadurch neu ausrichten. Mit diesem Tool kann man tolle Effekte erzielen. Das Beste daran ist die Möglichkeit, die freigewordene Fläche “intelligent” nachzubilden. Dadurch entstehen keine weißen oder schwarzen Ränder, wenn du das Foto neigst.

  • Portrait

Der Portrait-Modus ist extra dafür gestaltet, Selfies und Portraits zu verbessern. In diesem Tool kannst du dein Gesicht aufhellen oder abdunkeln, die Haut glätten und deine Augen klarer machen. Dies ist wahrscheinlich besonders für Selfies auf Instagram interessant.
Bist du mit der Bearbeitung fertig, kannst du deinem Bild einen Rahmen hinzufügen und coole, anpassbare Texteffekte einfügen.

  • Reparieren

Mit dem Reparieren-Tool kannst du Objekte in deinem Foto durch einfaches Wischen über das Objekt entfernen. In unserem Foto siehst du ein Beispiel hierfür.

Snapseed verfügt noch über viele weitere nützliche Werkzeuge, die man unbedingt mal ausprobieren sollte! 

  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

2.5 Lightleap - Licht- und Himmel-Effekte

Kennst du auch die tollen Bilder deiner Lieblings-Influencer und -Influencerinnen, in denen der Himmel immer so spektakulär und perfekt aussieht? Hierfür könnte die App Lightleap verantwortlich sein. Denn besonders bekannt und beliebt ist die Foto-App durch ihre vielen Effekte. Neben einigen Premium-Tools und Looks findest du viele kostenfreie Filter und Himmeleffekte. Natürlich sind darüber hinaus auch klassische Anpassungsmöglichkeiten gegeben, mit denen du dein Foto optimieren kannst. In dieser App stehen aber klar die zusätzlichen Funktionen im Vordergrund.

Wie bereits erwähnt, kannst du alle Bilder, welche einen Himmel beinhalten, einfach hochladen und den echten Himmel durch tolle andere Himmel austauschen. Zusätzlich gibt es dann noch das “Funkeln”-Tool und weitere Filter und Elemente, die du hinzufügen kannst. Etwas schade finden wir, dass die Reparatur-Funktion, mit der man störende Objekte im Himmel einfach verschwinden lassen kann, nur in der Premium-Version möglich ist. Kleiner Tipp: anwenden kannst du den Effekt trotzdem, nur das finale Abspeichern des Effekts klappt nicht. Insgesamt finden wir die App trotz eingeschränkter Nutzung ziemlich cool! Übrigens kann man mit Hilfe eines Greenscreens auch andere Hintergründe freistellen und durch andere Motive ersetzen! Dies geschieht beispielsweise häufig bei Livestreams.
  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

2.6 Unfold - kostenlose Story-Templates

Die App Unfold grenzt sich etwas von den anderen vorgestellten Fotobearbeitungs-Apps ab, da sie im engeren Sinne nicht der reinen Bearbeitung von Bildern an sich, sondern eher der Erstellung von Instagram-Stories und Beiträgen dient. Wenn du bisher einfach Bilder und Videos als Instagram-Story hochgeladen hast, kann diese App sowohl deinen Content als auch dein Profil auf ein neues Level bringen. Durch zahlreiche Templates, einem Feed-Planer sowie die Möglichkeit, deine eigene Bio-Site zu erstellen, auf der du alle deine Kanäle verlinken kannst, bietet dir Unfold zahlreiche nützliche Tools zur Aufwertung deines Social-Media-Auftritts. Wir selbst nutzen die App am häufigsten für die Erstellung von Instagram-Stories, welche durch die vielen Templates und der einfachen Nutzung abwechslungsreicher und professioneller wirken.

Reicht dir der Funktionsumfang nicht, gibt es außerdem mit Unfold+ und Unfold Pro zwei verschiedene Versionen auf die du upgraden kannst. Damit verbunden sind Vorteile wie spezielle Templates, Sticker, eigene Schriftarten und Farben und vieles mehr. Die Unfold-App ist durch ihre kostenlosen Instagram-Story Templates auch Teil unserer Top 5 der kostenlosen Content-Tools für Instagram & Co.

Kleiner Tipp für mehr Content: aus mehreren von dir erstellten Story-Templates von Unfold, in welche du jeweils verschiedene Bilder eingefügt hast, lassen sich auch super Kurzvideos zusammenstellen, die du anschließend als Reel, TikTok oder Youtube Shorts auf deinen Social-Media Kanälen posten kannst. Für die Zusammenstellung der einzelnen Videos eignet sich wiederum beispielsweise die bereits vorgestellte App InShot (Kapitel 2.2).
  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

2.7 Pixlr - nützlich und einfache Bedienung

Zu guter Letzt stellen wir dir noch die App Pixlr vor, welche ebenfalls kostenlos downloadbar ist. Hier liegt der Fokus eher wieder auf den klassischen Tools zur Bildbearbeitung kombiniert mit zahlreichen Effekten, Filtern und Überlagerungen, die deinen Fotos bestimmte Vibes geben. Neben klassischen Werkzeugen findest du in der Menüauswahl die Tools: Pinsel, Effekte, Rahmen und Aufkleber und Text. In den Kategorien gibt es dann weitere Funktionen, mit denen du deine Fotos ausschmücken kannst. Besonders positiv finden wir die einfache und schnelle Bedienung. Denn bei manch anderen Apps braucht man etwas mehr Zeit, um sich zurecht zu finden und einen Überblick zu bekommen.

  • Verfügbar für Android und iOS-Nutzer

3. Equipment für bessere Smartphone-Fotos und Videos

Möchtest du deinen Content professionell gestalten, solltest du darauf achten, deine Bilder und Videos direkt beim Erstellen in hoher Qualität aufzunehmen. Hierfür sollten sie gut belichtet, wackelfrei und scharf aufgenommen werden. Heutzutage verfügen Smartphone-Kameras bereits über einige Einstellungsmöglichkeiten. Um jedoch optimale Ergebnisse oder einzigartige Effekte und Perspektiven zu erzielen, kann das richtige Equipment eine enorme Hilfe darstellen. Auf unserer Website haben wir eine Vielzahl an Tests und Vergleiche zu Influencer Equipment, welche wir uns gekauft haben. Da deine Ziele und Anforderungen an den Content natürlich auch ausschlaggebend für das Budget sind, findest du sowohl einige nützliche Low-Budget Gadgets als auch hochwertiges Equipment für Influencer und Content Creator.

Für wackelfreie und schärfere Aufnahmen kann beispielsweise ein Smartphone-Stativ ungemein helfen. Für eine gute Belichtung stehen dir Ringlichter, Softboxen oder andere Lichtquellen zur Verfügung. Tolle Effekte kannst du beispielsweise mit Smartphone-Gimbals oder Objektiven schaffen. Sieh dich gern auf unserer Seite um und finde die passende Influencer Ausrüstung für deine Vorhaben.

4. Fazit: sind kostenlose Apps zur Bildbearbeitung hilfreich?

Unserer Meinung nach, sind kostenlose Bildbearbeitungs-Apps auf jeden Fall hilfreich und bieten in der Free-Version meist schon tolle Funktionen und Effekte. Natürlich muss man sich im Klaren darüber sein, dass in den Free-Versionen entweder nicht alle Funktionen verfügbar sind oder man gezwungen ist, sich Werbung anzusehen. Dies sehen wir aber keinesfalls als negativen Punkt an, da sich die App-Entwickler viel Mühe geben und eine Menge Zeit in die Entwicklung der Apps stecken und somit auch etwas für ihre Arbeit bekommen sollten. Für jeden, der gerne fotografiert oder auf Social-Media aktiv Content veröffentlicht, lohnen sich kostenlose Foto-Apps. Nutzt du diese Programme sehr häufig oder erstellst deinen Content auf professioneller Basis, sollte man natürlich über ein Upgrade auf die Premium-Version oder über eine kostenpflichtige App nachdenken. Für unsere Nutzung reichen jedoch immer zwei bis drei der oben vorgestellten Apps aus, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen! Für hochwertigere Bilder oder spezielle Effekte nutzen wir jedoch auch teilweise PC-Programme. Wir hoffen, der Artikel und die vorgestellten Tipps und Infos haben dir gefallen und vor allem geholfen, deinen Content auf Instagram und Co. zu verbessern!

Im Folgenden Video stellen wir dir kurz unsere persönliche Top 3 der obengenannten Apps vor:

Ein abschließender Tipp von uns: es gibt zahlreiche kostenlose Apps auf dem Markt, die super Funktionen mit sich bringen. Wir können dich nur dazu ermutigen, vor der Nutzung aber auch immer auf die Datenverarbeitung der jeweiligen Bildbearbeitungs-Apps zu achten. Eine Vielzahl an Anwender wollen mittlerweile neben persönlichen Daten vom Telefon auch die verwendeten Fotos in Clouds speichern (z.B. FaceApp). Inwieweit du dies erlauben möchtest, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

FAQ

Kosten gute Apps zur BIldbearbeitung immer etwas?

Nein, es gibt zahlreiche Apps mit vielen Funktionen bereits kostenlos im App-Store bzw. Play-Store. Häufig kann man zusätzlich In-App-Käufe tätigen, um den vollen Funktionsumfang freizuschalten.

Was sind bekannte Apps zur Fotobearbeitung?

Zu den bekanntesten kostenlosen Apps zur Fotobearbeitung gehören PicsArt, InShot, Snapseed, Adobe Lightroom und die FaceApp.

Mit welcher App kann man den Himmel verändern und austauschen?

Einige Apps bieten Filter, mit denen du zum Beispiel den Himmel austauschen kannst. Wir nutzen dafür die kostenlose App Lightleap, welche über zahlreiche Himmel-Effekte verfügt.